© BMW Group

Hoher Besuch im BMW-Werk Landshut

Hohen Besuch gab es am vergangenen Wochenende in Landshut.
Der Botschafter von Ruanda, Igor César, ist gemeinsam mit seiner Frau nach Niederbayern gereist.
Der Grund: Die jährlich stattfindenden Afrikatage.
Am Freitag hat das Paar auch das BMW-Werk in Landshut besucht.
Die Fertigung der Elektromotoren hat es dem Botschafter dabei besonders angetan.
Nach der Werksführung gab es noch einen intensiven Austausch über zukunftsträchtige Themen wie Leichtbau, Digitalisierung und E-Mobilität.
Aber auch Bildung und Infrastruktur standen ganz oben auf der Agenda.
Das BMW-Werk Landshut unterstützt bereits seit vielen Jahren als Kooperationspartner die Landshuter Afrikatage.

Bild: Der Botschafter Ruandas, S.E. Igor César, (links) wurde bei seinem Besuch im BMW Group Werk Landshut begleitet von seiner Ehefrau und Emma Kellner, ehemalige Grünen-Landtagsabgeordnete und Entwicklungshelferin aus Landshut.