wetter, © Pixabay

Hund bei praller Sonne im Auto eingesperrt

Ein Missgeschick mit Folgen passiert einer Frau in Landshut.
Auf einem Supermarktparkplatz lässt sie ihre Autoschlüssel im Wagen, der sich versperrt.
Im Kofferraum sitzt ein Hund.
Bei über 30 Grad Außentemperatur versucht die Frau mit Decken auf der Heckscheibe die Hitze abzuhalten.
Dann geht die 65-Jährige aber und lässt das Auto mit Hund in der prallen Sonne stehen.
Die Polizei schlägt eine Scheibe ein und befreit den Vierbeiner, der sich völlig erschöpft unter einen Baum legt.

Erst nach weiteren zwanzig Minuten kam die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück.
Die Frau wurde über ihr Verhalten eindringlich belehrt.
Hier ergeht generell der Appell an alle Hundehalter bei den aktuell heißen Temperaturen keine Hunde im Fahrzeug einzusperren