Hunde versuchen Brandursache zu erschnüffeln

Gleich mehrere Supernasen sind in Niederbayern auf Spurensuche gegangen.
Die Spezialhunde haben eine Brandruine in Straubing durchsucht.
Vorletzte Woche hatte ein Großbrand das fast fertig sanierte Gebäude des Wissenschaftszentrums zerstört.
Die speziell ausgebildeten Brandmittelspürhunde haben gestern vor allem das Dachgeschoss abgesucht – dort war das Feuer ausgebrochen.
Hinweise auf Brandstiftung haben die Hunde nicht gefunden.
Die Staatsanwaltschaft hat das zerstörte Haus für Bauarbeiten freigegeben.
Die Ermittlungen laufen aber noch weiter.
Bei dem Brand war ein Schaden von fünf Millionen Euro entstanden.