© Pixabay

Im Landshuter „Pulverfass“ gehen die Lichter aus

Generationen von Landshutern haben hier getanzt, gefeiert und geflirtet:
Im „Pulverfass“.
Das ist im Landshuter Nachtleben eine feste Größe.
Wobei, es muss heißen:
War eine feste Größe.
Nach fast 50 Jahren macht das „Pulverfass“ dicht.

Zuletzt hatte das Tanzlokal im März auf, seitdem sind die Discokugeln in Corona-Zwangspause.

Und Corona ist auch der Hauptgrund, warum niemand mehr im „Pulverfass“ tanzen wird, heißt es von den Betreibern auf Facebook:
“ Zu sehr haben COVID-19 und seine Auswirkungen auf unsere Gesellschaft die Veranstaltungsbranche im Griff.
So mussten wir nun eine Entscheidung treffen, die uns mehr als schwer gefallen ist:
Wir als Familie Priester werden die Tür von „Wolfgang’s Pulverfass“ nicht mehr öffnen.