Im Rottal sind die Fischer wieder sehr aufgebracht.

Im Mertseebach bei Eggenfelden sterben die Fische.Entlang des Mertseebachs von Kirchberg bis Eggenfelden sieht man dutzende Fischkadaver.Laut dem Wasserwirtschaftsamt Rottal-Inn sind die Fische durch Gülle gestorben, die über den kleinen Eisbach in den Mertseebach gelangte.Ob aus einem Tank Gülle ausgelaufen ist, oder ein mit Gülle überdüngtes Feld von einem Wolkenbruch ausgewaschen wurde ist nicht klar. Auch den Verursacher kennt man noch nicht. Der Mertseebach mündet in einen kleinen Stausee direkt im Eggenfeldener Freibad. Bis dorthin wird sich laut Expertenmeinung das Fischsterben aber nicht auswirken.