© pixabay

Im Suff ausgerastet: über sieben Jahre Gefängnis

Er war mit dem Messer auf seine schwangere Tochter und den Schwiegersohn losgegangen.
Das Landgericht Deggendorf hat den 54-Jährigen gestern zu sieben Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt.
Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann versucht hat das Paar zu töten.
Der ehemalige Lasterfahrer war zur Tatzeit betrunken.
Nur weil der Schwiegersohn noch rechtzeitig eingegriffen hat, konnte Schlimmeres verhindert werden.
Er wurde aber an der Schulter durch einen Messerstich verletzt.
Auslöser für die Tat war ein Streit innerhalb der Familie.