Immer mehr Zweitjobber

Immer mehr Menschen in Niederbayern haben neben dem Haupterwerb noch einen Minijob.
Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit.
Sie beruft sich dabei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur.
Besonders verbreitet sind demnach Zweitjobs im Gastgewerbe:
Auch in Bäckereien sind Minijobs laut Gewerkschaft insbesondere im Verkauf stark verbreitet.
Kurt Haberl, Geschäftsführer der NGG Niederbayern, spricht von einem „alarmierenden Trend“.
Es könne nicht sein, dass immer mehr Menschen mit einem normalen Arbeitsverhältnis nicht über die Runden kommen.
Steigende Beschäftigungsquoten seien zwar positiv.
Doch die hohe Zahl der Zweitjobber zeige, dass nicht alles Gold ist, was auf dem Arbeitsmarkt glänzt, so Haberl.