© Landratsamt Rottal-Inn

Impf-Fortschritt im Rottal – aber Probleme bei Zweitimpfungen

Ärmel hoch, Spritze rein, und das mehrmals am Tag.
So sieht seit einigen Monaten der Alltag in vielen Impfzentren aus.
Auch im Landkreis Rottal-Inn wird fleißig verimpft, was da ist.
Diese Woche sind es etwas mehr als 2 000 Impfungen.
Insgesamt haben damit fast 32 000 Landkreisbürger zumindest den ersten Impfschutz.
Aber es läuft nicht alles rund – vor allem weil sich einige  Termine zur Zweitimpfung verschieben.
Das Landratsamt bittet deshalb darum, diese Termine unbedingt einzuhalten – soweit nichts Dringenderes dazwischenkommt.