© Pixabay

Impf-Frust im Landkreis Rottal-Inn

Mittlerweile dürfte der Brandbrief aus dem Landkreis Rottal-Inn im Kanzleramt angekommen sein.
Das Dilemma bei den Impfungen im Landkreis wird inzwischen immer deutlicher.
Laut einer aktuellen Statistik warten über 10.000 Menschen im Landkreis Rottal Inn auf Impfstoff:

Im ganzen Landkreis schütteln die Menschen nur noch den Kopf.
Diese 10.000 wären fast geimpft, wenn man in Rottal Inn einfach nur genauso viel Impfstoff bekommen würde, wie der bayerische Schnitt.
Nachdem Gesundheitsminister Spahn auf einen Brief vor drei Wochen nicht reagiert hat, hofft das Landratsamt jetzt auf eine Reaktion der Kanzlerin.
Aktuell hat das Impfen mit 1000 Moderna Dosen wieder begonnen.