© KlinikumLandshut

Intensivstationen in der Region teilweise voll – aber nicht wegen Corona

Wie sieht es auf den Intensivstationen in Niederbayern und der Region aus?
Teilweise angespannt.
Laut Intensivregister sind einige Intensivstationen voll belegt.
Um Beispiel in Stadt und Landkreis Landshut und in den Kreisen Erding und Freising.
Aber:
Corona-Patienten spielen hier nicht die Hauptrolle.
Im Landkreis Dingolfing-Landau ist aktuell ein Bett frei,  der Landkreis Rottal-Inn meldet in seinen Krankenhäusern sechs freie Plätze auf den Intensivstationen.
Weitere Informartionen finden Sie hier.

Anders als in der ersten Phase der Corona-Pandemie halten die Kliniken mittlerweile keine Intensivbetten wegen der Pandemie mehr frei.
Bayernweit liegen derzeit 263 Covid-Patienten auf den Intensivstationen, das sind erheblich weniger als im vergangenen Winter, aber ein deutlicher Wiederanstieg seit dem Sommer.
Der Großteil der Corona-Intensivpatienten ist nicht geimpft.