© WWA Landshut

Isar erobert sich den neuen Seitenarm

Der Natur sind Termine egal.
Das zeigt sich gestern in Landau.
Hier laufen ja gerade die Bauarbeiten für einen neuen Isar-Seitenarm.
Eigentlich sollte das künstliche Flussbett erst in den nächsten Wochen geflutet werden.
Das Hochwasser macht den Planungen aber einen Strich durch die Rechnung:
Die braunen Fluten reißen den Damm ein und schießen in den neuen Isar-Seitenarm.

Was das für das Projekt bedeutet, ist noch unklar.
Nächste Woche gehen die Arbeiten weiter.
Bis dahin gilt auf jeden Fall:
Das Ufer des Seitenarms soll nicht betreten werden, weil es abrutschen könnte.