tier, tiere

Jeder kann jetzt Bienen retten

Weniger Feldvögel, Bienen und Schmetterlinge:
Naturschützer sprechen in Bayern vom derzeit größten Artensterben seit dem Aussterben der Dinosaurier.
Mit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ wollen sie den Trend stoppen.
Ab heute kann jeder Bürger seine Unterschrift dafür im örtlichen Rathaus abgeben.
Das Volksbegehren geht bis zum 13. Februar.
Damit es Erfolg hat, sind rund eine Million Unterschriften notwendig.
Ziel der Initiatoren ist ein strengeres Naturschutzgesetz.

„Das Thema brennt den Menschen auf den Nägeln, daher werden sie das Begehren zum Erfolg führen, auch wenn die Hürden für ein Volksbegehren in Bayern sehr hoch sind“, sagte der Fraktionschef der Grünen im Landtag, Ludwig Hartmann.

Der Bauernverband lehnt das Volksbegehren ab, weil ein strengeres Naturschutzgesetz gerade für kleinere landwirtschaftliche Betriebe zur Existenzgefahr würde.