© Pixabay

Jetz red i – Kerstin Schreyer zu Dialekt im Kindergarten

Der Dialekt soll an bayerischen Schulen gefördert werden.
Aber nicht nur da, fordert der Bund Bairischer Sprache mit Sitz in Niederbayern.
Sondern auch schon im Kindergarten.
Nicht mehr das Sozialministerium soll deshalb für die Kindergärten zuständig sein, sondern das Kultusministerium.
Familien- und Sozialministerin Kerstin Schreyer wehrt sich jetzt gegen diese Forderung.
Sie sagt: „Wir wollen, dass alle Kinder erfahren, dass ihr Dialekt geschätzt und gefördert wird.
Und das steht bei uns bereits fest im Programm.“