Jugendliche pilgern nach Altötting

Tausende Jugendliche haben sich heute früh buchstäblich auf die Socken gemacht.
Ziel ist der Altötting.
Die Jugendwallfahrer sind von Passau und Osterhofen gestartet.
Ausgestattet mit Schlafsack, Isomatte und guten Schuhen.
Bis morgen Abend wollen sie Altötting erreichen.
Die Wallfahrt ist natürlich auch ein logistischer Aufwand.
Verschiedene Teams begleiten den Zug.
Es gibt zum Beispiel Fahrzeuge, in die Wallfahrer steigen können, wenn sie mal eine Pause brauchen.