© IG BAU

Junior-Betriebsräte gesucht!

Eine Lehre ist kein Zuckerschlecken, das ist klar.
Aber nicht selten haben junge Beschäftigte auch mit Missständen zu kämpfen.
In vielen Fällen trauen sie sich nicht, diese anzusprechen – auch wegen eines zum Teil rauen Umgangstons im Betrieb.
Hier kommen die Jugendvertreter ins Spiel.
Sie reden Klartext mit dem Chef, wenn etwas nicht passt.
Ab sofort können Azubis und junge Beschäftigte in Landshut neue „U25-Sprecher“ wählen.
Rund 2.200 Auszubildende gibt es nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit aktuell in Landshut.
Eine Interessenvertretung kann wählen, wer in einem Betrieb arbeitet, der mindestens fünf Jugendliche oder Azubis und bereits einen Betriebsrat hat.
Stimmberechtigt sind alle Beschäftigten unter 18 Jahren – genauso wie alle Mitarbeiter unter 25, die ihre Berufsausbildung absolvieren.
Alle Infos rund um die Wahl gibt es im Netz unter www.jav-portal.de und bei der Jungen BAU unter www.facebook.com/JungeIGBAU.