verkehr, straße

Kälbchen am Flughafen München ausgebüxt

Dass auf den Straßen das eine oder andere Rindvieh unterwegs ist – das ist leider Alltag.
Ein Kalb am Flughafen ist da schon etwas Besonderes.
Mitten auf dem Münchner Airport-Gelände hat die Polizei heute ein Kälbchen gejagt und am Ende auch eingefangen.
Das Tier war quasi beim Transit durch den Flughafen verloren gegangen.
Die Tür eines Viehtransporters war während der Fahrt aufgegangen – diese Gelenheit hat das Kälbchen genutzt und sich vom Acker gemacht.
Ohne es zu merken setzte der Landwirt seine Fahrt zunächst fort.
Auf dem Weg zum Schlachthof war der Bauer mit seinen Kälbchen übrigens nicht.