© Foto: Pixabay

Känguru „Skippy“ verletzt und notoperiert

Kennen Sie „Skippy“?
So heißt ein Känguru, das seit einiger Zeit durch die Hallertau gehoppelt ist.

Auch in Mainburg hat es auf einen Sprung vorbeigeschaut – und ist jetzt von der Polizei eingefangen worden.
Wie sich herausstellt, hat sich „Skippy“ schwer am Bein verletzt.

Das Känguru wird in einer Klinik notoperiert und befindet sich dort auf dem Weg der Besserung.
Die Beamten vermuten, dass „Skippy“ in einen Verkehrsunfall verwickelt war.