© Pixabay

Kalt erwischt: Landauer bestellt Pool bei Fake-Shop

Was steht bei Sommer und Sonne ganz oben auf der Wunschliste?
Richtig – ein Swimming-Pool.
Den wünscht sich auch ein Mann aus Landau – und bestellt einen Pool, den er in einem Online-Shop entdeckt.
Er überweist dafür 650 Euro, den Swimming Pool bekommt er aber nicht:
Der Mann fällt auf einen sogenannten Fake-Shop herein.

Er ist kein Einzelfall:
Zuletzt häufen sich in Niederbayern wieder die Betrugsfälle durch Fake-Shops.
Darunter zum Beispiel in Arnstorf und Mainburg.
Die Polizei warnt deshalb wieder davor, unseriösen Online-Shops auf den Leim zu gehen.