© Pixabay

Kampf um den unsichtbaren Schatz in Niederbayern

Wir alle sitzen auf einem unsichtbaren Schatz:
Gemeint ist das Grundwasser in Niederbayern

Zum Weltwassertag heute warnt das Wasserwirtschaftsamt Landshut.
Denn fast überall in Niederbayern geht der Pegel immer weiter zurück.
An vielen Messstellen sind die Grundwasserstände in den letzten Jahrzehnten teilweise sogar über 1,5 m gesunken.
Dies führte vermehrt dazu, dass vor allem flachere Brunnen trockengefallen sind.

Je weniger Regen oder schmelzender Schnee versickern, desto weniger Grundwasser gibt es.
Dazu kommt, dass sich Industrie und Landwirtschaft am Grundwasser bedienen.
Die Experten bitten, dass wir sparsam damit umgehen und zum Beispiel Regenwasser sammeln.