© Kathrin Müller, LAVV

Kaum Verstöße bei 3G-Kontrollen im Landshuter ÖPNV

Fahrscheinkontrollen sind in Bus und Bahn schon längst bekannt.
Neu sind 3G-Kontrollen im Nahverkehr.

Die gibt es zuletzt in Bussen im Raum Landshut.
Hier wird stichprobenartig geschaut, ob Fahrgäste entweder geimpft, genesen oder getestet sind.
Die meisten halten sich an die Regeln.
Nur acht Fahrgäste müssen ihre Fahrt beenden, weil sie keinen 3G-Nachweis haben.
Verstöße gegen die Maskenpflicht gibt es dagegen nicht.