© Foto:Pixabay

Kein Grabstein für Daniel Küblböck

Das Rätsel um den Tod von Daniel Küblböck aus Eggenfelden wird wahrscheinlich nie ganz gelöst werden.
Vor sieben Wochen ist der Sänger von einem Kreuzfahrtschiff in den kalten Atlantik gesprungen.
Fans fragen sich seitdem, ob sie irgendwo um ihr Idol trauern können.
Der Vater von Daniel Küblböck sagt in einem Interview, dass es keinen Grabstein geben wird.
„Daniel ist in unseren Herzen.“, so Günther Küblböck.

Am 9. März wird Danilel Küblböck offiziell für tot erklärt.
Bei Schiffsunglücken passiert das nach sechs Monaten.