© LKA Bayern

Keine blütenweiße Weste: 90 000 Euro Falschgeld in Niederbayern gefunden

Dank einer aufmerksamen niederbayerischen Supermarktkassiererin gelingt der Polizei ein Schlag gegen die Falschgeldmafia.

Als eine Kundin in dem Kelheimer Discounter mit einem falschen 50 Euro-Schein bezahlen will, wählt die Kassiererin 110.
Die Polizei durchsucht die Frau aus Bulgarien und entdeckt noch mehr Falschgeld.
Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs.

In einem Kelheimer Hinterhof und einem Auto stößt die Kriminalpolizei Landshut auf noch viel mehr Blüten.
Insgesamt stellen die Ermittler 90 000 Euro Falschgeld sicher.

Den Fall bearbeitet jetzt die Falschgeldzentrale des Bayerischen Landeskriminalamtes.