© Andreas Geißer

Keine Chance gegen Sachsenpower: Raben verlieren daheim

Zuhause in den eigenen vier Turnwänden geht doch sicher was.
Das haben die Roten Raben Vilsbiburg vor dem Heimspiel am Samstag gegen das Spitzenteam aus Dresden gehofft.
Aber die Überraschung bleibt aus:
1:3 heißt es am Ende aus Sicht der Raben gegen den Favoriten aus Sachsen.
Einmal müssen die Volleyball-Mädels dieses Jahr in der Bundesliga noch ans Netz:
Am zweiten Weihnachtstag ist der Tabellenführer aus Stuttgart zu Gast in Vilsbiburg.