© Pixabay

Keine Gnade für Brandsatzwerfer

Der Richter hat keine Gnade walten lassen.
Zwei junge Männer müssen für vier und fünfeinhalb Jahre hinter Gitter.
Wegen versuchten Mordes, versuchter schwerer Brandstiftung, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.
An einem Novemberabend im letzten Jahr werfen die beiden Angeklagten selbstgebaute Brandsätze auf ein Wohnhaus in Marklkofen im Landkreis Dingolfing-Landau.
Sie wissen, dass die beiden Bewohner zu Hause sind.
Die können sich zum Glück retten.
Die Version, dass die beiden Angeklagten dem Hauseigentümer nur einen Denkzettel verpassen wollten, hat das Landgericht Landshut nicht gelten lassen.