© Pixabay

Keine Mehrheit für „sicheren Hafen“

Solidarität zur Seenotrettung – für den Stadtrat in Landshut offenbar ein sehr schwieriges Thema.
Im Plenum kommt es gestern zu einer hitzigen Debatte zwischen den Fraktionen im Stadtrat.
Am Ende wird der Antrag der Grünen-Fraktion abgelehnt.
Damit ist eine Beteiligung Landshuts an dem deutschlandweiten Bündnis „Sicherer Hafen“ wohl vom Tisch.
Mit dieser Initative können Städte ihre Solidarität mit Geflüchteten und vor allem Menschen, die in Seenot geraten, zum Ausdruck bringen.
Der einzige „sichere Hafen“ in Niederbayern befindet sich in Passau.