© pixabay

Keine Wilderer in Arnstorf

Am Ende war alles ein großes Missverständnis.
In Arnstorf treiben sich nun doch keine Jagdwilderer herum.
Das hatte die Polizei zunächst angenommen, als am vergangenen Wochenende drei ausgenommene Rehkitze gefunden werden.
Tatsächlich hat ein Jagdpächter die Tiere bewusst an der Grenze seines Reviers abgelegt, um fleischfressende Tiere anzulocken.
Sein Nachbar wusste davon aber nichts.
So kam es zu dem großen Missverständnis.
Die Polizei hat die Ermittlungen nun eingestellt.