verkehr, straße

Kiloweise Drogen am Flughafen erschnüffelt

Rauschgiftspürhund „Vimo“ hat wieder einen guten Job gemacht.
Am Flughafen München erschnüffelt er rund 60 Kilo einer synthetischen Droge.
Versteckt war der Stoff in zwei Gepäckstücken, die nach Moskau transportiert werden sollten.
Mittlerweile sind die Drogen vernichtet worden.

Dank der feinen Hundenase Vimos konnte diese gefährliche Droge aus dem Verkehr gezogen werden“, sagt Thomas Meister vom Hauptzollamts München.
„Den letzten großen Aufgriff hatte Vimo im Dezember 2017, als er 15 Kilogramm Marihuana erschnüffelte.“