Kinder verhindern größeren Brand

Rund 30.000 Euro Schaden ist bei einem Werkstattbrand gestern Nachmittag im Landkreis Rottal-Inn entstanden.
In Wurmannsquick hatten Kinder bemerkt, dass aus der Werkstatt ihres Opas Rauch drang.
Der Großvater konnten den Brand mit mehreren Handfeuerlöschern bekämpfen.
Die Feuerwehr erledigte den Rest.
Zur Brandursache sagte uns die Polizei, dass in der zur Werkstatt umgebauten Garage tags zuvor Schweißarbeiten durchgeführt worden waren.
Glutspritzer hatten dann offenbar zum Schwelbrand geführt.