© Polizei

Kinderschänder wandert in den Knast

Für ihn war es ein „spontaner Entschluss“.
Für zwei kleine Mädchen war es das Ende ihrer Kindheit.
Seit Ende Juni steht ein 20-Jähriger in Landshut vor Gericht.
Die Anklage: sexueller Missbrauch von zwei neunjährigen Mädchen.
Und wer jetzt denkt, schlimmer geht’s nicht:
eins der Mädchen ist die kleine Schwester seiner damaligen Verlobten.
Zum Glück brechen die beiden Kinder ihr Schweigen und erzählen ihren Eltern von den Taten des Schreinerlehrlings.
Der wird deshalb gestern von der Jugendkammer des Gerichts zu fünf Jahren Haft verurteilt.