© pixabay

Illegaler Gifteinsatz: Klage gegen Fischereibetrieb

Jetzt könnte es ernst werden für zwei Fischzüchter aus dem Raum Freising.
Denn die Staatsanwaltschaft Landshut hat Anklage gegen sie erhoben.
Sie sollen eine verbotene Substanz ins Wasser gegeben haben, um die Fische vor Infektionen zu schützen.
Dass es sich dabei, wie die Züchter behaupten, um ein Versehen gehandelt haben soll, glaubt die Staatsanwaltschaft Landshut nicht.
Das Amtsgericht Freising muss jetzt entscheiden, ob es zu einem Hauptverfahren kommt.