© BundespolizeiPassau

Knapp an einer Katastrophe vorbei

Die Evakuierung eines Zugs gestern Abend in der Landshuter Dieselstraße geht auf einen  gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr zurück. Ein oder mehrere unbekannte Täter haben nämlich eine Betonplatte auf das Bahngleis gelegt. Zum Glück konnte der Zugführer durch eine Schnellbremsung ein mögliches Entgleisen des Zugs verhindern. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen.
Wer hat gestern zwischen 18.43 und 19.14 in der Nähe der Landshuter Dieselstraße verdächtige Beobachtungen gemacht. Die Betonplatte wurde von einem angrenzenden Kabelschacht
entfernt, und dann auf die Schiene gelegt. Am Tatort konnten die Ermittler auch Schuhabdrücke feststellen.