tier, tiere

Kommt die Mastanlage für eine viertelmillion Hühner?

Der Bayern-Ei-Salmonellen-Skandal hat Aiterhofen traurige Berühmtheit verschafft.
Jetzt geht es darum, was mit den leeren Anlagen der Skandalfirma passiert.
Und gibt´s Ärger.
Ein Investor will dort einen Hühnermastbetrieb ansiedeln.
Für über 250 000 Tiere.
Den Anwohnern sind dagegen – ihnen stinkt es buchstäblich.
Heute will der Gemeinderat darüber entscheiden, ob die Ex-Bayern-Ei-Anlage zu einem Mastbetrieb umgewandelt werden darf.
Laut dem Bürgermeister von Aiterhofen wird der Gemeinderat den Umbauten wohl nicht zustimmen.