© Pixabay

Küchenbrand in Landshut mit einem Schwerverletzten

Alarm herrscht gestern in einem Landshuter Mehrfamilienhaus.
Gegen 13 Uhr rücken Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einer brennenden Wohnung aus.
Der 48-jährige Bewohner hatte das Feuer in der Küche verursacht, als er Fett in einer Elektropfanne erhitzen wollte.
Die Rettungskräfte finden den Mann schwerverletzt vor.
Mit einem Hubschrauber kommt er in eine Spezialklinik.
Auch ein 9-jähriges Kind ist in der Wohnung, zum Glück ist es unverletzt.
Durch den Brand ist ein Schaden von rund 10 000 Euro entstanden.