© Funkhaus Landshut

Kurzer Prozess bei Wahlfälschung?

Immer wieder wurde der Prozess um Wahlfälschung in Geiselhöring verschoben – heute ging der erste Verhandlungstag über die Bühne.
Es wird aber vielleicht ein kurzer Prozess:
Die Verteidigung fordert, das Verfahren einzustellen.
Der angeklagte Spargelbauer soll bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlzettel von Erntehelfern ausgefüllt haben oder sie bei der Stimmabgabe beeinflusst haben.
Vor Gericht hat der Landwirt zu den Vorwürfen geschwiegen.