© pixabay

Lage im Landkreis Deggendorf entspannt sich langsam

Mittlerweile konnten einige Straßensperrungen aufgehoben werden.
Im Laufe des Nachmittags soll sich die Lage weiter entspannen.
Nach jetzigem Stand kann auch der Schulunterricht morgen wieder stattfinden.
Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr leisten ganze Arbeit.
Unermüdlich befreien sie die Straßen von Bäumen, die unter der Schneelast umgestürzt sind.
Sie rücken mit Sägen an und machen die Bäume klein.
Ursprünglich war auch vorgesehen, die Straßen mit einem Polizeihubschrauber abzufliegen und durch den Rotorenwind die Bäume am Straßenrand vom Schnee zu befreien.
Dieser Plan musste aber wegen schlechter Witterung und tiefhängender Wolken abgebrochen werden.
Eine gute Nachricht gibt es aber:
Die Autofahrer reagieren auf die gegebene Situation sehr besonnen.
Einige Ausreißer gibt es leider immer: Die ärgern die Feuerwehr, indem sie sich nicht an die Straßensperren halten.