© pixabay

Lagerarbeiter unterschlägt Waren im großen Stil

Irgendwann musste das ja auffallen.
In einem Auslieferungslager in Deggendorf waren in letzter Zeit ständig Pakete verschwunden.
Bis zu 100 Versandpakete wurden nicht ausgeliefert.
Bald kam die Vermutung auf, dass ein Depot-Mitarbeiter die Waren unterschlagen hatte.
Darunter Laptops, Mobiltelefone und Uhren.
Letztlich fiel der verdacht auf einen 22 jährigen Mitarbeiter.
Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnte die Polizei prompt einen Teil des Diebesgutes finden.
Den Rest hatte der junge Mann bereits im Internet verkauft.
Der Wert des Diebesguts liegt laut Polizei im fünfstelligen Eurobereich.