© Pixabay

Lagerfeuer in Simbacher Keller

Ein Lagerfeuer in einem Haus anzünden?
Keine zündende Idee.
Aber genau darauf kommt ein Mann in Simbach am Inn.
Es handelt sich um einen Obdachlosen, der wohl dem Nachfrost entkommen wollte.
Also dringt er in eine Wohnanlage ein und verzieht sich in den Keller.

Um nicht zu frieren, zündet er dort ein Lagerfeuer an.
Der Rauch zieht ins Treppenhaus, dass verrußt wird.
Mehr passiert zum Glück nicht.
Der Hausmeister entdeckt denn unerwünschten Übernachtungsgast und übergibt ihn der Polizei.