© Landratsamt Rottal-Inn

Extra-Impfstoff für Landkreis Rottal-Inn und weitere Kommunen

Die Verantwortlichen in Niederbayerns Kommunen sind oft unzufrieden.
Unzufrieden mit der Menge an Impfstoffen, die sie im Kampf gegen Corona erhalten.

Immerhin:
Der Landkreis Rottal-Inn erhält ein Sonderkontingent.
1 600 Dosen von „Johnson & Johnson“, teilt Bayerns Gesundheitsministerium mit.

Auch die Landkreise Dingolfing-Landau, Deggendorf und Landshut bekommen jeweils 1 600 Impfdosen mit dem Präparat von Johnson & Johnson