© StadtLandshut

Endlich wieder Impfstoff für Landshut

Ziemlich leer ist in diesen Tagen der Parkplatz vor dem Landshuter Impfzentrum.
Das ändert sich aber kommende Woche.
Landshut erhält wieder Dosen für die Erstimpfung.
Die Stadt rechnet mit etwa 1800.
Mit dabei sind Sonderlieferungen- auch für die Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften.
Hier war es immer wieder zu Corona-Ausbrüchen gekommen.

Außerdem ist für den Verlauf der nächsten Woche ein Sonderkontingent von 400 Dosen von AstraZeneca angekündigt.
Um einen Impftermin mit AstraZeneca werden sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren mit Wohnsitz in der Stadt Landshut bewerben können; eine Priorisierung erfolgt nicht.
Ab wann und unter welchen Bedingungen Anmeldungen möglich sind, wird die Stadt zeitnah bekanntgeben.

Bisher haben in der Stadt Landshut mit Stand Donnerstag, 17. Juni, 32.469 Personen zumindest eine Corona-Schutzimpfung erhalten; das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 44,5 Prozent. Die bei den Impfstoffen der Hersteller BioNTech, Moderna und AstraZeneca für den vollen Impfschutz erforderliche zweite Dosis wurde bisher 20.772 Bürgerinnen und Bürgern oder 28,4 Prozent der Bevölkerung verabreicht.