© Pixabay

Landshut: Urteil nach Brandstiftung im Wohnheim

Einkaufen, Kochen und Putzen – ganz normal für die meisten von uns.
Für einen 37-jährigen Landshuter aber offenbar zu viel.
Weil er komplett überfordert ist, legt er Feuer im Männerwohnheim an der Bauhofstraße.
Sein Ziel: er will laut eigener Aussage wieder betreut werden.
Vor dem Landgericht fällt jetzt das Urteil.
„Ihr Plan ist aufgegangen“, so der Vorsitzende Richter.
Der Angeklagte, der an einer Psychose leidet, kommt wieder in eine Psychiatrie.