Landshuter Boogie Woogie Nacht

Peter Heger, Edi Karbaumer, Mario Meusel und Christian Schöbel treten im Salzstadel auf

Am Freitag, 26. Oktober, kommen die vier Boogie Woogie-Profis Peter Heger und Edi Karbaumer sowie Christian Schöbel und Mario Meusel, kurz „2Hot“ genannt, für ein Konzert in den Salzstadel. Seit vielen Jahren gibt es immer wieder gemeinsame Konzerte, mal in Bayern, mal in Dresden, wo „2Hot“ herkommen. Da war es an der Zeit, im Salzstadel die Klaviertasten gemeinsam tanzen zu lassen. Durch die vielen gemeinsamen Auftritte sind die Vier musikalisch eng zusammenwachsen. Seit Jahren wird Heger musikalisch von Edwin Karbaumer am Schlagzeug unterstützt. Auch „2Hot“ sind mit Drumset und Piano besetzt. Alle vier Musiker übertragen den Spaß beim Musizieren sowie ihre Lockerheit beim Boogiegrooven auf ihr Publikum und wollen zeigen was passiert, wenn klassischer Boogie auf Boogie mit Klassik trifft. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr.

Peter Heger ist in der süddeutschen Boogie Woogie- und Ragtime-Szene zu Hause. Wer ihn kennt, ist fasziniert, wie flink seine Hände über die Tasten rasen. Musikalisch äußerst vielseitig, ist er nicht nur solistisch auf der Bühne zu finden. Heger tourt mit vielen Formationen oder mit klassischen Sängern. Neben seiner Arbeit als Klavierlehrer an der Musikschule Erding, war er lange Jahre als Komponist und Musikproduzent beim Bayerischen Rundfunk tätig. Edwin Karbaumer, der wie Heger an der Kreismusikschule in Erding unterrichtet, ist in der Szene ebenfalls eine feste Größe. Nachdem er sein Schlagzeugstudium bei „Drummer`s Focus“, vielen internationalen Kursen, Workshops und berühmten Lehrern abgeschlossen hatte, tourte er mit verschiedenen Musikern von Festival zu Festival. Seit 1992 ist er festes Bandmitglied der Jazzformation „Stolen Moments“. Seine musikalische Vielfalt ist groß. So ist er bei diversen Tanz- oder Rockbands für den Schlagzeugsound zuständig.

Mario Meusel und Christian Schöbel, kurz „2Hot“, sind aus der Szene nicht wegzudenken. So schrieb eine renommierte deutsche Zeitung über sie: „Musiker ernähren sich meist kannibalisch von der Kunst der Kollegen. Und beim Hören merkt man deutlich: Meusel und Schöbel haben gut gegessen, ohne Magendrücken zu bekommen. Die Eisenbahn dampft, die Sonne scheint. Manchmal auch der Mond. Wieder raus aus der Bar, rein in den nächsten Club. Pulsierend, doch ohne Hast, geben sie ihren Blue Notes immer einen unerwarteten Rahmen und machen deutlich, dass das „Boogie-Duo" im herkömmlichen Sinne ausgedient hat. Plus- und Minus-Pole sind klar zu identifizieren, die Erdung erst recht. Wer 2Hot bei unzähligen Auftritten in den letzten 20 Jahren genießen wollte, musste bereit sein, Vince Webers Klavierspiel als Klassik zu akzeptieren. Oder Bruce Hornsby als Blueser. Man hätte auch erkennen können, dass Schlager schön sind, wenn Sie vom Ramsey Lewis-Trio gespielt werden. Oder die Melancholie hinter dem Lächeln von Fats Waller.“

Karten für den Auftritt gibt es vorab im Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, unter Telefon (0871) 45132 (auch Kartenversand), oder im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de. Einlass ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.