© FFW_Landshut

Landshuter Feuerwehr zieht Bilanz: Zahl der Einsätze bleibt gleich, aber mehr Tote

Die Freiwillige Feuerwehr Landshut hatte im vergangenen Jahr wieder viel zu tun.
Über 1 100 Einsätze, davon 12 mit tödlichem Ausgang.
Hinzu kommen viele Schwerverletzte vor allem auch bei Unfällen, die freilich auch für die Einsatzkräfte eine psychische Belastung bedeuten.
Glück hatte Landshut samt Umgebung im vergangenen Jahr, weil fast alle Unwetter vorbeigezogen sind.
Hier gab es keinen einzigen Großeinsatz, heißt es in der Jahresbilanz für 2017.
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut sind derzeit 335 aktive Mitglieder, davon 15 Frauen.

Alles in allem leisteten die Landshuter Einsatzkräfte im vergangenen Jahr ehrenamtlich 9.272 Einsatzstunden (Vorjahr 9.227). Dies entspricht 28 Einsatzstunden pro aktivem Feuerwehrmitglied.