Landshuter Förderer-Chef wird deutlich

Es ist eine Provinzposse. So bezeichnet der Chef der Landshuter Förderer die Debatte um die Bürgermedaille.
In einem Brief an die Mitwirkenden der LaHo redet Ernst Pöschl Klartext.Es geht darum, dass der Landshuter Kultursenat die Bürgermedaille für Pöschl abgelehnt hatte.Der Förderer-Chef bezeichnet den Vorschlag durch Oberbürgermeister Alexander Putz als Geste des Herzens.

Und Pöschl schreibt, dass er die Medaille als Auszeichnung für alle Mitwirkenden der Landshuter Hochzeit verstanden hätte.Außerdem macht der Förderer-Chef klar, dass eine spätere Verleihung einen schalen Beigeschmack hätte.Und darum schreibt er: