Landshuter Integrationshaus schließt

Es ist ein absolutes Vorzeigeprojekt und trotzdem wird es eingestampft.
Das Integrationshaus in der Podewilsstraße muss schließen.
Das Bayerische Innenministerium hat einer Verlängerung nicht zugestimmt.
Der Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz hat kein Verständnis für diese Entscheidung.
Das Integrationshaus wurde 2016 als Modellprojekt eingerichtet und hat insgesamt 60 Plätze.
Die Bewohner müssen jetzt ab Mail in andere Unterkünfte umziehen.