Landshuter Starkbierfest: Es gibt einige Neuerungen!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Planungen für das Landshuter Starkbierfest 2018 sind schon in vollem Gange.
Und dabei wird es einige Neuerungen geben:
Christian Springer wird aus Zeitmangel nicht mehr die Rolle des Festredners übernehmen.
Dafür wird der Niederbayer Django Asül den hiesigen Politikern und Prominenten die Leviten lesen.
Angst vor seiner scharfen Zunge hat Festwirt Franz Widmann nicht.
Neben dem neuen Festredner gibt es im kommenden Jahr noch eine weitere Neuerung:
Wegen der hohen Nachfrage wird es erstmals zwei Eröffnungsabende geben, und zwar am 13. und am 14. März.