© Timo Jaworr für agrarheute

„Landwirt des Jahres“ aus Dingolfing?

Sie sind jung, sie sind echte Naturburschen und beides Niederbayern.
Alois Penninger aus Fürstenzell im Landkreis Passau und Stefan Rothlehner aus Dingolfing könnten zum „Landwirt des Jahres“ gekürt werden.
Die zwei Jungbauern sind für den bundesweiten Titel nominiert.
Und beide bestechen durch außergewöhnliche Konzepte:
Alois Penninger hat auf seinem Hof zusätzlich ein Seniorenheim und Wohnungen für Handwerker eingerichtet.
Stefan Rothlehner setzt in seiner Schweinemast auf Umweltbewusstsein und Regionalität.
Heute Abend wird entschieden, ob sich einer von ihnen die begehrte Trophäe holen kann.