tier, tiere

Landwirt durch die Luft geschleudert

Mit einem Stier sind die Gäule durchgegangen.
Dem Tier gelingt die Flucht von einem Bauernhof in Malching- der Landwirt verfolgt den Stier.
Eine falsche Entscheidung.
Der etwa 600 Kilo schwere Bulle wird immer aggressiver und geht auf den Bauern los.
Meterweit fliegt der Mann durch die Luft, nachdem ihn der Stier mit dem Schädel gerammt hat.
Retter in der Not sind zwei zufällig vorbei kommende Zimmererburschen.
Sie schnappen sich einen Radlader.
Mit der Schaufel halten die Männer den Bullen am Boden fest.
An einem Strick geht es für ihn zurück zum Bauernhof – dort wird der Stier geschlachtet.

Ein vorsorglich von der Polizeistreife mitgenommenes Gewehr G-3 musste nicht zum Einsatz gebracht werden. Bei dem Vorfall wurde der Landwirt mittelschwer verletzt.
Er erlitt Rippenbrüche.