landkreis landshut

Lange Haftstrafen für brutale Verbrecher

Sie haben ein Ehepaar bei Regensburg brutal in seinem Haus überfallen -jetzt hat das Gericht die Gangster aus Niederbayern verurteilt.
Die vier Männer müssen zwischen sechs und acht Jahre in Haft. Damit blieb das Gericht allerdings unter den Forderungen der Staatsanwaltschaft, die zehn Jahre und mehr gefordert hatte.

Für drei der vier Männer ist laut einem Landgerichtssprecher die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet worden.
Ein fünfter Angeklagter, der nach anfänglicher Vermutung den Tätern den Tipp für den Einbruch gegeben haben sollte, ist freigesprochen worden.

Die Angeklagten haben im Herbst 2016 das Ehepaar überfallen, gefesselt und geschlagen.
Noch heute leiden die Opfer unter den Folgen des Überfalls.
Einer der Täter hatte die Frau begrapscht und ihr mit Vergewaltigung gedroht.
Während der Verhandlung haben sich die Männer teilweise unter Tränen bei ihren Opfern entschuldigt.
Ob das die Wunden heilen kann, wird sich zeigen.

Die bewaffneten und maskierten Männer erbeuteten Bargeld und Gold im Wert von gut 30 000 Euro.
Anschließend waren sie mit dem Wagen der Opfer geflüchtet.
Die beiden Opfer konnten sich selbst befreien und die Polizei rufen.