© pixabay

Laster verstopft Unterführung

Ein Lasterfahrer steckt gestern in Wallersdorf so richtig in der Bredouille.
Und das buchstäblich:
Sein LKW bleibt in der Bahnunterführung hängen.
Wie ein Korken verstopft der Laster die Durchfahrt.
Zur Bergung muss extra ein 50-Tonnen-Kran anrücken.
Die Unterführung war für ca. drei Stunden gesperrt.

Während an der Bahnunterführung kein Sachschaden entstand, kam es am Sattelzug zu einem Schaden in einer Höhe von etwa 10.000 Euro.
Während der Bergung wurde die Geschwindigkeit des Zugverkehrs reduziert.
Zu größeren Behinderungen kam es nicht

In der Unterführung bleiben immer wieder mal Laster stecken.
Das hat sich aber wohl bald erledigt.
Noch in diesem Jahr soll eine neue Unterführung gebaut werden.