© Bundespolizei

Lebensgefährliche Schleusung aufgeflogen

Stundenlang eingeschlossen in einem Kofferraum, ohne Essen und Trinken.
Bei Kirchdorf am Inn deckt die Bundespolizei eine lebensgefährliche Schleusung auf.
Im Kofferraum eines Autos finden die Beamten ein Geschwisterpaar eingepfercht – einen 12-Jährigen und seinen 18 Jahre alten Bruder.
Sie sagen der Bundespolizei, dass sie seit Stunden ohne Pause unterwegs gewesen sind.
Die beiden Schleuser sitzen mittlerweile hinter Gittern.